Welches Haargel für dickes Haar?

Wenn du dickes Haar hast, fragst du dich bestimmt häufig, wie man dieses Haar am besten bändigen kann. Nichts hält so richtig gut und die Haare machen einfach das, was sie wollen.

Am wichtigsten ist es ein stabiles Volumen zu bekommen, das macht den großen Unterschied.

Das Styling durch Haargel und Pflegeprodukte ist hier aber nur die halbe Miete. Es fängt bei deiner Haarstruktur bzw. deinem Haarschnitt an.

Tipp Nummer 1: Ausdünnen der Haare

Wie häufig du beim Friseur bist, hat einen wesentlichen Einfluss auf dein Styling Ergebnis! Gehst du nur alle 2 Monate zum Friseur – in der Regel wachsen Haare 1cm pro Monat – dann hast du, vor allem wenn du einen Kurzhaarschnitt hast, einen ziemlich großen Berg an Haaren, den du bändigen musst. Deswegen ist hier das Wichtigste: Geh regelmäßig zum Friseur, um deine Haare schneiden zu lassen! Idealerweise alle 3-4 Wochen. Besonders wichtig hierbei ist das Ausdünnen deiner Haare: Je mehr Haare du stylen musst, desto mehr Widerstand leisten sie gegen ihre natürliche Wachs-richtung.

Tipp Nummer 2: Stylst du denn auch richtig?

Das Styling ist auch eine Wissenschaft für sich. Es gibt wahnsinnig viele Methoden, um zum gewünschten Effekt zu kommen. Dementsprechend gibt es auch zig verschiedene Produkte dafür. Ebenso gibt es auch mehr als nur den normalen Styling-Anlass, sondern viele verschiedene Situationen, nach denen du deine Haare stylen willst.

Die gängigste Variante ist – ich nennen sie einfach mal – die „Morgendliche-Nach-Dem-Duschen-Styling-Routine“. Was ist hier wichtig?

  • Nach dem Duschen die Haare unbedingt trocken föhnen.
  • Idealerweise nutzt du ein Pre-Styling Produkt (Haarschaum, Sea-Salt Spray, etc.), um deine Haare in die richtige Form zu bringen.
  • Lüfte unbedingt einmal kurz dein Badezimmer, damit keine Feuchtigkeit mehr im Raum ist.
  • Nutze einen Kamm oder eine Bürste in Kombination mit deinem Föhn und versuche gegen die Wuchsrichtung Volumen ins Haar zu bringen.
  • Überhitze deine Haare nicht! Das ist nicht gut für deine Kopfhaut und regt die Talgproduktion deines Kopfes an, das führt zu schnell fettigen Haaren.

Wenn du diese Punkte beherzigst, steht einem leichten Styling nicht mehr viel im Wege. Wenn die Basis stimmt, ist der letzte Schritt nicht mehr allzu schwer…

Tipp Nummer 3: Hier ist Haargel die beste Lösung! Warum? 

Haargel kann extrem schnell wirken und extrem starken Halt haben: Also genau das, was du bei dicken Haaren benötigst.

Denn durch den Kleber im Haargel, werden deine Haare zusammengeklebt …deswegen sieht man auch immer Strähnen, nachdem man Haargel benutzt hat …die Haare stützen sich quasi gegenseitig! 

Perfekt ist es, wenn du nach dem Styling mit dem Haargel noch zum Fixieren ein starkes Haarspray verwendest. Dadurch kriegst du dann den sofortigen Freeze Effekt – zusätzlich zum Haargel. 

Für alle die nicht genug haben und es auf die Styling-Spitze treiben wollen hier der letzte Geheimtipp:

Wenn du bombenfesten Halt haben möchtest, nutze deinen Föhn auf der sanftesten Stufe und “härte” bzw. trockne deine Haare aus.

Das Ergebnis ist wirklich großartig und insbesondere bei dickem Haar sieht man den Unterschied! Die Frisur hält den ganzen Tag

Häufige Fragen: 

Haarwachs für dickes Haar: Funktioniert das?

Hier ist wichtig zu verstehen welches Styling du anstrebst. Möchtest du etwas Struktur & Textur in deine Haare haben, so dass sie schön zur Seite liegen (Seitenscheitel Ansatz) ist Haarwachs durchaus eine Möglichkeit um dein Haar damit zu stylen.

Wenn du aber eine Frisur anstrebst, die stehend ist, ist Haarwachs für dickes Haar extrem ungeeignet. Haarwachs bietet dir einfach nicht die notwendige Stabilität, um deine Haare über den gesamten Tag gegen die Schwerkraft zu halten. Dickes Haar ist besonders schwer, so dass es immer den Drang hat zum Boden zu gehen. Deswegen ist sogar eine Kombination aus Haarwachs UND Haarspray bedingt stabil.